Schwangerschaftsbeschwerden und TCM:

Mit Hilfe der Traditionelle Chinesischen Medizin ( TCM) sind eine vielzahl von Schwangerschaftbeschwerden erfolgreich zu Behandeln.

Schwangerschaftsübelkeit (Emessis Gravidum):

Insbesondere in den ersten Schwangerschaftswochen ist die morgentliche Schwangerschaftsübelkeit häufig ein Problem und kann von der Appettitlosigkeit bis hin zum Erbrechen führen.
Aus chinesischer Sicht liegt eine Überforderung der Verdauungsorgane Magen und Milz = (Dünndarm/Pankreasfunktion) vor.
Die Diagnose erfolgt mittels individueller Analyse mit Zungen und Pulsdiagnostik.
Therapeutisch ist der Einsatz von Akupunktur , Chinesischer Pflanzenheilkunde und Ernährungsberatung entscheidend.

Drohender Abort, Früh-Aborte / habituelle Aborte:

Auch für die unterschiedliche Arten der Aborte sind schon in den Klassiker der TCM wirksame Rezepturen beschrieben.

Hier ist neben der Akupunktur besonderes die Einnahme der Chinesischen Arzneimittel sehr wichtig. In der Chinesischen Pflanzenheilkunde kennt man eine Vielzahl von Pflanzen und Mineralien die gegen vaginale Blutungen und Aborte in der Schwangerschaft helfen.

Eine vielzahl von anderten Schwangerschaftbeschwerden lassen sich ebenso mit TCM behandeln

© Copyright - Dr. med. Peter Melloh